2020 – oder das Jahr, in welchem plötzlich alles anders war.

Keine wummernde Bässe. Keine tanzende Menschen. Keine lachenden Gesichter.

Auch das Hive wurde von der Corona-Pandemie hart getroffen. Ausser zu Beginn des Jahres und einigen Wochen im Sommer waren und sind wir geschlossen. Wirtschaftlich waren diese Partys zwar nicht, schön aber umso mehr.

Wir wollten unsere Türen offen haben. Für alle unter Euch, die froh waren, dem ganzen Wahnsinn da draussen ein wenig entfliehen zu können. Für alle unter Euch, die unsere Liebe zur Musik teilen. Und natürlich auch für uns. Denn ohne den Austausch mit Euch, unseren liebsten Bienen, gehen auch wir ein.

Für uns war von Beginn an klar, dass wir nicht um Spenden bitten wollen. Dies steht aus unserer Sicht Hilfswerken zu, die es momentan auch bitter nötig haben.

Aber natürlich machen auch wir uns Gedanken darüber, wie wir mittelfristig unser Fortbestehen sichern.

Und da ja nicht nur wir, sondern auch unsere Partner und befreundete KünstlerInnen und Designer betroffen sind, haben wir mit diesen Menschen die Köpfe zusammengesteckt.

Dabei entstanden ist eine Serie von Produkten, welches jedes auf seine Art und Weise mit uns in Verbindung steht.

Jedes Produkt ist limitiert und wird auch nicht reproduziert, sondern allfällig durch etwas Neues ersetzt. Alles regional und aus Zürich. Wieso weitergehen, wenn doch so viele kreative und geniale Personen hier ihre Fertigungsstätten haben?

Hat uns Corona doch etwas gelehrt: Schaue was Du um Dich rum hast und nicht, was noch fehlt.

Der Bienenstock fehlt aber. Und zwar sehr. Deswegen holt Euch ein kleines Stückchen Hive nach Hause oder auf den Körper und unterstützt dabei uns und unsere Partner.

Hive hat Dich lieb